Frühjahrssammlung vom 25.02. bis 03.03.2019

In den Freiwilligendiensten können junge Menschen bis 27 Jahre für sechs, zwölf oder 18 Monate in kirchlich-sozialen Einrichtungen mitarbeiten, z.B. in der Kinder- und Jugendarbeit, oder in Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen. So erhalten sie einen Einblick in die verschiedenen Arbeitsbereiche der sozialen Arbeit. Der Freiwilligendienst kann dadurch zur beruflichen Orientierung beitragen. Die jungen Menschen können ihren Horizont erweitern und Grenzen der eigenen Person erleben, indem sie neue Arbeitsfelder und neue Menschen kennen lernen.

Im Diakonie Verbund Kulmbach kann ein FSJ im Diakonischen Werk oder der Geschwister-Gummi-Stiftung in Einrichtungen für Kinder oder Menschen mit Behinderung geleistet werden. Anderen Menschen Zeit zu schenken und sich dabei auch Zeit für sich selbst zu nehmen, hilft bei der Frage, wo der eigene Lebensweg hinführen soll. Es hilft, die eigenen Stärken und Interessen besser kennenzulernen. Es kann auch bedeuten, einen gewissen Zeitraum sinnvoll zu überbrücken und zu nutzen, bevor z.B. die Ausbildung oder das Studium beginnt. Es ist also mehr als eine Überlegung wert, sich für ein FSJ bei der Diakonie Kulmbach zu entscheiden. Für die geleistete soziale Arbeit erhalten die FSJ’ler*innen Taschengeld,      Verpflegung, Sozialversicherungsleistungen, pädagogische Begleitung durch Fachkräfte, mindestens 25 Bildungstage (bei einem 12-monatigen FSJ) und einen tarifgerechten Urlaubsanspruch.

Ansprechpartnerin

Regina Herath
Klostergasse 8
95326 Kulmbach
Telefon 09221 / 9292-16
herath@diakonie-kulmbach.de